Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Ferienimmobilien

Entscheidend: Die Lage einer Ferienimmobilie

Urlaubsimmobilie mit "1a"-Lage: Bädervilla an der Strandpromenade im Ostseebad Ahlbeck auf der Insel Usedom.

1a-Lagen

Eine Binsenweisheit - bei Immobilien zählt nur eines: Lage. Tatsächlich "schneiden" Immobilien in sogenannten 1a-Lagen in jeder Phase des Preisverfalls vergleichsweise am besten "ab". Trotzdem wäre die einfache Schlussfolgerung, z. B. eine Ferienwohnung z. B. in einem großen Ostseebad direkt an der Strandpromenade zu erwerben, zu kurz gedacht.

Vielerorts sind die besten Lagen längst vergeben, und das, was aus den ersten Baureihen, z. B. an der Ostseeküste Usedoms, auf den Markt gelangt, stark überteuert. Zudem lassen sich an manchen Orten bereits Symptome der Sättigung erkennen: Die Auslastung der Gästebetten stagniert oder sinkt - und das bei einem immer noch steigenden Angebot. Eine wachsende Zahl von Urlaubsgästen zieht ruhigere, naturnahe Unterkünfte den urbanen und belebten Lagen vor.

Lagefaktoren

Wie bei fast allen anderen Immobilien auch stehen auch bei Ferienimmobilien folgende Aspekte im Vordergrund:

  1. Entfernung zu wichtigen Attraktionen (hier: die Ostsee, das Achterwasser, Binnenseen u. dgl.) und Individualität ("Urlaub auf dem Bauernhof")
  2. Verkehrsanbindung (Bahnhof, Busstation, Straßenanbindung) und Infrastruktur (z. B. Einkauf, Ärzte u. v. m.)
  3. Soziales Umfeld (Verfügbarkeit von Dienstleistungen, Spuren von Vandalismus?)
  4. Sport, Kultur, Gaststätten, Restaurants, Wellness

Dabei ist entscheidend, nicht nur von den eigenen Bedürfnissen auf die Allgemeinheit zu schließen, sondern z. B. Freunde nach ihren Entscheidungskriterien für deren Urlaubsziele und Unterkünfte zu fragen. Einen künftigen Trend aufzuspüren, bedeutet zwar Risiken aber eben auch Chancen.

Gerade bei "konfektionierter Ware", also der Ferienwohnung in einer Ferienwohnanlage, sollte abgewogen werden, wie attraktiv eine solche wenig individuelle Unterkunft ist. Ist der Weg zum Strand kurz, sind störende Dinge, wie Straßen, Eisenbahnlinien, Supermärkte mit Lieferverkehr, genügend weit von der Ferienimmobilie entfernt?

Grundstückspreise und Preise für Eigentumswohnungen

Durchaus interessant ist daneben die Relation zwischen Grundstückspreisen und Preisen für Eigentumswohnungen (Ferienwohnungen) im Vergleich mit anderen Regionen. Hier offenbaren sich regelmäßig weitere Entscheidungsgründe. Ist das Verhältnis ungewöhnlich groß, lohnt es bei hinreichenden finanziellen Mitteln und Kenntnis der Abläufe bei der Planung, Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Wohngebäuden, selbst zu bauen.

Werbung, Nutzungsart

Nach der Auswahl einer - zunächst abstrakten - Lage Ihrer Ferienimmobilie sollte die Frage nach der späteren Bewerbung der konkreten Ferienwohnung oder des Ferienhauses gestellt werden. Welche Geschichte "erzähle" ich meiner Zielgruppe zu eben diesem Angebot? Ist diese Geschichte glaubwürdig und für meine Zielgruppe attraktiv?

Abschließend muss die Nutzungsart einer so identifizierten Lage geprüft werden. Vielerorts sind durch Bebauungspläne oder Flächennutzungspläne bestimmte Nutzungen (z. B. Ferienwohnung) nicht erlaubt. Bei der späteren Auswahl aus konkreten Angeboten sollten Aussagen von Verkäufern und Maklern genau geprüft werden, da Fehler hinsichtlich der zulässigen Nutzung erfolgskritisch sind!

 

Lesen Sie weiter: Baurecht ...