Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Fotosammlungen

Phantastische Farben im Usedomer Herbst

Die Sonne steht bereits tief über der Insel Usedom und braucht lange, um den Dunst aufzulösen, die Tage sind kürzer und schon bald vermindert Seenebel die eben noch weite Sicht über Meer und Küste: der Herbst auf Usedom ist eine der schönsten Jahreszeiten.

Die hier gezeigten Fotos sollen Appetit machen auf einen Usedom-Urlaub, der mit Ruhe, warmen Laubfarben, wehmütiger Abschiedsstimmung vom Jahr und einem sonst kaum zu findenden Gefühl der Nähe zu Meer, Wind und Natur aufwarten kann.

Vorbereitung für den Winter: Strandkörbe am Strandzugang des Seebads Kölpinsee.

Nach einem langen, sonnigen Sommer am Usedomer Ostseestrand steht die Sonne schon tief, erste Herbststürme zwingen zum Abtransport der Strandkörbe.

Am Streckelsberg bei Koserow: Warm und golden leuchtet die Farbe des fallenden Laubes.

Der Wander- und Radweg, der am Koserower Streckelsberg an der Ostseeküste Usedoms entlang führt, leuchtet in gelb-roter Färbung des Herbstlaubes. Die ausgedehnten Buchenwälder auf den Usedomer Steilküsten sind vor allem im Spätherbst eine farbige Pracht.

Unmittelbar hinter dem Usedomer Ostseedeich: Der Kölpinsee glänzt in der Herbstsonne.

Selbst auf Usedom ist eine solche landschaftliche Situation selten: nur der Schloonsee (bei Bansin) und der Kölpinsee liegen unmittelbar hinter dem Deich der Ostsee. So ist es nur natürlich, dass diese Lage auch im Herbst mit äußerst reizvollen Eindrücken aufwarten kann.

Niedrige Herbstsonne über dem Koserower Streckelsberg: Farben und Stimmungen auf der Insel Usedom.

Nicht nur Farben, auch eindrucksvolle Kontraste sind ein Vorzug des Herbstes an der Ostseeküste auf Usedom. Im Bild ist zu erkennen, wie sich die Sonne um die Mittagsstunde ihren Weg durch den Hochnebel gebahnt hat. Die letzte Baumreihe des Küstenwaldes auf dem Streckelsberg nahe des Usedomer Bernsteinbades Koserow erscheint als symbolgeladene Kulisse ...

Flüssiges Metall: Herbststimmung am Ostseestrand von Stubbenfelde.

Frühherbst am Usedomer Sandstrand zwischen dem Seebad Ückeritz und Stubbenfelde, einem Ortsteil des Bernsteinbades Loddin. Die schon niedrig stehende Sonne und plötzlich aufgezogene dunkle Wolken schaffen einen jener kontrastreichen Augenblicke, die für die unmittelbare Nachbarschaft von Land und Meer auf Usedom so typisch sind.

Die letzten warmen Sonnenstrahlen: Strandkörbe am Ostseestrand von Ückeritz.

Diese Strandkörbe am herbstlichen Ostseestrand des Usedomer Bernsteinbades Ückeritz sind verlassen; sie weisen noch in Richtung der letzten warmen Sonnenstrahlen, die vor wenigen Tagen die Urlaubsgäste verwöhnten. Nun werden die Tage auf der Insel Usedom kürzer, die Stimmung melancholischer - der Winter kündigt sich allmählich an.

Der kleine Kurpark des Seebads Kölpinsee/Loddin: Sonnenstrahlen auf der Brücke.

Der kleine, liebevoll angelegte Kurpark des Seebads Loddin/ Kölpinsee lädt zum Verweilen im Sonnenschein ein. Auf einer der Bänke sitzend, lässt sich das Spiel der Farben und Stimmungen bequem verfolgen.

Vor dem Seenebel: Schon beginnt die Horizontlinie der Ostsee im Dunst des Nachmittags zu verschwimmen.

Verschwimmender Horizont: Im Spätherbst gelingt es der Sonne nur noch für einige Stunden, Dunst und Nebel über der Insel Usedom zu vertreiben. So wechseln sich Zeiten bester Sicht mit dem Vordringen des Nebels ab. Erscheinen die Küstenlandschaften Usedoms von Peenemünder Haken, Greifswalder Oie oder der Nachbarinsel Wollin eben noch zum Greifen nah, so erzeugen Dunst und Nebel häufig eine höchst plastische Kulissenlandschaft.

Goldener Herbst in den Usedomer Kaiserbädern: Der Kurpark von Heringsdorf.

Ruhe kehrt auch im quirligen Kaiserbad Heringsdorf auf Usedom ein. Der herbstliche Kurpark in der Nähe des Bahnhofes der Usedomer Bäderbahn liegt verlassen im Sonnenlicht, die Sonne scheint durch ein schütteres aber bezaubernd gefärbtes Blätterdach auf einen raschelnden Teppich roten Buchenlaubes ...

Spät im November: Schon am Mittag zieht der Nebel vom Achterwasser über das Loddiner Höft.

Spätherbst: Ein typischer Novembertag auf dem Loddiner Höft. Am frühen Nachmittag zieht Nebel herauf und diese außerordentlich reizvolle Landschaft auf der Insel Usedom verschwindet hinter Dunst. Auch die scheinbar unattraktive, grau-feuchte Jahreszeit hat einen besonderen Reiz von Ruhe und diffenrenzierten Stimmungen.

Malerisches Usedom: Die tiefstehende Sonne spiegelt sich auf der Oberfläche des Achterwassers.

Wehmütige Herbststimmung auf der Usedomer Halbinsel Gnitz: Ein Fischerboot auf der im späten Sonnenlicht glänzenden Oberfläche des Achterwassers.

Inzwischen sind von allen Regionen Usedoms, zu denen wir Impressionen bereitstellen, zahlreiche Fotos in Google Earth® aufgenommen worden und vermitteln dort zusammen mit den Satellitenfotos bzw. Luftbildern einen sehr anschaulichen Eindruck von der Umgebung. Sie erkennen unsere Fotos am Copyright Steinbock-FeWo.

Viele unserer Usedom-Fotos können Sie, ebenfalls thematisch sortiert, bei Google Picasa® entdecken.