Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Reiseführer

Mölschow auf der Ostseeinsel Usedom

Prachtvoller Bauerngarten in Mölschow auf der Insel Usedom.

Mölschow im Inselnorden von Usedom

Die Gemeinde Mölschow befindet sich nördlich von Bannemin auf der Insel Usedom. Einige Kilometer hinter Wolgast bzw. Zinnowitz biegt man von der Usedomer Bäderstraße B111 in Richtung Norden ab und ist nach kurzer Fahrt in Mölschow. Von Trassenheide ist Mölschow ebenfalls über eine Landstraße zu erreichen. Von Mölschow aus gelangt man nach kurzer Fahrt oder Wanderung in nordwestlicher Richtung an den Deich des Peenestroms, einer Küste der Insel Usedom. In Richtung Norden erreicht man nach mehreren Kilometern den Hafen von Karlshagen.

Kurze Wege zu den Ostseebädern im Norden

Relativ kurze Wege zu den benachbarten Seebädern, aber auch zu den Usedomer Halbinseln Gnitz und Wolgaster Ort, haben ein großes Angebot vor allem an Ferienhäusern entstehen lassen. Manche der kleinen Mölschower Straßen führen durch kleine, geschmackvolle Feriensiedlungen.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe auf der Insel Usedom

Jugendhandwerkshof in Mölschow auf der Insel Usedom.

Gutshof Mölschow

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das Gut dieses Usedomer Ortes errichtet. Das ehemalige Gut dient heute als "Kultur-Hof", wie diese Anlage genannt wird. Sie ist Ort überlieferten Handwerks, z. B. Töpfern, Schnitzen, Korbflechten, Filzen, Seidenmalerei oder Spinnen. Ein neu geschaffener landwirtschaftlicher Erlebnisbereich stellt Landmaschinen, Haus- und Hofrat vergangener Zeiten zur Schau.

Schilfinseln im Peenestrom

Vom Deich des Peenestroms aus hat man einen wunderschönen Blick auf die verschilften Inseln im Strom, z. B. Kleiner Wotig und Großer Rohrplan, die Brutgebiete verschiedener Seevögel sind. Auf den Wiesen und in den Entwässerungsgräben der für die Insel Usedom typischen Landschaft lassen sich Fischreiher und Otter beobachten.

Hilfreiche Links