Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Radfahren auf Usedom

Ohne Parkgebühr: mit dem Fahrrad alle Ostseebäder an der Außenküste erkunden.

Radweg entlang der Usedomer Ostseeküste

Vom Seebad Karlshagen bis zum Ostseebad Ahlbeck zieht sich der Küsten-Radwanderweg an der Ostseeküste entlang. So werden auf ruhige, bequeme und direkte Art alle Seebäder der Insel mit dem Fahrrad erreicht: Nach dem Ostseebad Karlshagen gelangt der Radfahrer in die Ostseebäder im Inselnorden Trassenheide und Zinnowitz, danach in die vier Usedomer Bernsteinbäder Zempin, Koserow, Kölpinsee/ Loddin und Ückeritz und danach durch die Kaiserbäder Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck. Nach Durchquerung der Kaiserbäder führt der Küstenradweg über die deutsch-polnische Grenze in den auf Usedom gelegenen Teil der westpolnischen Hafenstadt Swinemünde. Der trainierte Radfahrer kann mit der Swinemünder Stadtfähre auf die Nachbarinsel Wollin übersetzen und die Radwege auf Wollin erkunden.

Der Radwanderweg an der Ostseeküste verläuft teilweise durch den Küstenwald, teilweise auch auf dem Deich. In vielen Fällen - etwa in Zinnowitz oder in den Kaiserbädern - ist der Küstenradwanderweg mit der Strandpromenade der betreffenden Ostseebäder identisch. Um diesem Umstand angemessen Rechnung zu tragen, sind die Strandpromenaden der meisten Ostseebäder mit verschiedenen Verkehrsflächen für Fußgänger und Radfahrer versehen.

Mit dem Fahrrad sind nicht nur die interessanten Orte und Sehenswürdigkeiten auf Usedom direkt zu erreichen, die Suche nach - immer gebührenpflichtigen - Parkplätzen entfällt.

Der Küstenradwanderweg weist bei Koserow, zwischen Stubbenfelde (einem Ortsteil von Loddin) und Ückeritz sowie zwischen Ückeritz und Bansin einige Gefälle bzw. Steigungen (maximal 16%) auf, die in ihrer raschen Folge für den ungeübten Radfahrer durchaus anspruchsvoll sein können.

 

Von Peenemünde bis Swinemünde: Küstenradweg der Insel.

Besondere Empfehlungen dieses Radweges:

  1. Strandpromenade und Seebrücke des Ostseebades Zinnowitz.
  2. Lütten Ort zwischen Zempin und Koserow - die schmalste Stelle der Insel.
  3. Der Streckelsberg bei Koserow mit einer wunderbaren Aussicht auf Ostsee und Achterwasser.
  4. Der Lange Berg zwischen Ückeritz und Bansin, die größte Erhebung an der Ostseeküste, mit zahlreichen schönen Ausblicken auf die Ostsee.
  5. Die längste zusammenhängende Strandpromenade Kontinentaleuropas in den Kaiserbädern Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck mit den drei Seebrücken.

Sehenswert ist eine kleine Sammlung historischer Fotos, die die Entwicklung Loddins zum Seebad illustrieren.

Küstenradwanderweg: Blick vom Streckelsberg nahe dem Ostseebad Koserow auf den Strand.