Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Reiseführer

Stolpe auf Usedom

Alte Scheune in Stolpe auf der Insel Usedom.

Von der Stadt Usedom nach Stolpe

Vom östlichen Ortsausgang der Stadt Usedom gelangt man über eine Landstraße in den Ort Stolpe. Die Landschaft der Insel Usedoms rund um Stolpe eignet sich zu erholsamen Touren mit dem Rad oder zu Fuß. Der Radwanderweg Rundkurs um das Stettiner Haff führt durch Stolpe.

Die Stolper Kirche

1218 wurde die Stolper Kirche erstmals urkundlich erwähnt. Erst zwischen 1871-1873 wurde diese Usedomer Kirche im neogotischen Stil umgestaltet. Im südlichen Teil des Ortes befindet sich das Schloss Stolpe, das schon im 13. Jahrhundert geschichtlich erwähnt wurde.

Neogotische Dorfkirche von Stolpe auf der Insel Usedom.

Herrensitz derer von Schwerin

Die slawische Adelsfamilie Swerine, die ihren Namen später auf Schwerin eindeutschte, hatte in diesem Usedomer Ort ihren Herrensitz. Im 17. Jahrhundert wurde das Schloss so erweitert, wie es heute zu besichtigen ist. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es von Friedrich von Schwerin noch einmal völlig umgestaltet. In DDR-Zeiten war das Schloss Kinderferienlager. Gegenwärtig wird dieses Usedomer Schloss restauriert.

Haff-Tourismus auf Usedom

Die Nähe zum Stettiner Haff macht Stolpe für den Haff-Tourismus auf der Insel Usedom interessant. So ist am Ortsrand eine Ferienwohnungsanlage entstanden und nahe des Schlosses werden frühere Neben- und Wirtschaftsgebäude zu hochwertigen Ferienwohnungen und Ferienzimmern umgebaut.

Sehenswürdigkeiten in der Nähe auf der Insel Usedom

Schloss Stolpe und Wirtschaftsgebäude

Das alte Gehöft in der Dorfstraße 45, dessen drei Gebäude im vorigen Jahrhundert erbaut wurden, ist neben dem Stolper Schloss sehenswert. Alle Gebäude sind mit dem auf Usedom traditionellem Rohr gedeckt.

Wanderung zum Stettiner Haff

Das Stolpe umgebende Haffland der Insel Usedom ist auf seine ruhige, unspektakuläre Weise reizvoll und lädt zu einer kurzen Wanderung von Stolpe zum Stettiner Haff ein. Der breite Schilfgürtel am Oderhaff ist ein wichtiger Lebensraum für viele Tierarten und bietet dem geduldigen Beobachter immer wieder interessante Erlebnisse.

Ost- und Westklüne

Über Welzin gelangt man in das nur wenige Häuser umfassende Dorf Ostklüne, das an der "Kehle", einer Wasserverbindung zwischen dem Usedomer See und dem Stettiner Haff (Oderhaff), liegt. Familienbesuche zwischen Ost- und Westklüne, das auf der anderen Seite der "Kehle" liegt, werden mit dem Ruderboot absolviert. Ein Wanderweg am östlichen Ufer des Usedomer Sees bietet immer wieder reizvolle Ausblicke über den Usedomer See und auf die Silhouette der Stadt Usedom.

Hilfreiche Links

Rundflug um die Insel Usedom