Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Radfahren auf Usedom

Radfahren auf der Insel Usedom: das Netz der Radwanderwege zieht sich bis auf die Halbinsel Wolgaster Ort

Radwege auf der Halbinsel Wolgaster Ort

Die Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort kann über den Radweg nach Krummin erreicht werden. Dieser beginnt (lässt man die netzartige Struktur der Radwege auf Usedom einmal außer Betracht) in Bannemin/ Mölschow, quert die Bäderstraße B111 und verläuft auf der Kommunalstraße nach Krummin. Nach einem Besuch dieses hübschen Usedomer Ortes an der Krumminer Wiek führt der Weg durch Felder und Wiesen weiter nach Neeberg. Von dort führt der Radwanderweg in nordwestliche Richtung nach Mahlzow, einem auf der Insel Usedom gelegenen Ortsteil von Wolgast. Alternativ kann als Abkürzung ein - allerdings etwas beschwerlicher - Feldweg nach Sauzin gewählt werden. Die nächste Etappe des Radwegs über den Wolgaster Ort ist Sauzin. In südlicher Richtung führt der Fahrradweg nach Ziemitz an der Küste Usedoms zum Peenestrom.

Die Usedomer Halbinsel Wolgaster Ort bietet zwei interessante und sehenswerte Küsten: jene zum Peenestrom im Westen und Süden der Halbinsel und die Küste zur Krumminer Wiek im Osten. Ruhe, Naturerlebnis und eine harmonisch-unspektakuläre Landschaft auf der Insel Usedom lassen sich mit dem Fahrrad am besten genießen.

Radfahren auf Usedom: Zwischen Peenestrom und Krumminer Wiek.

Besondere Empfehlungen dieses Radweges

  1. Achterwasserhafen von Krummin, Kirche Krummin, das Ortsbild Krummins zwischen Hafen und östlichem Ortsausgang
  2. Der kleine Achterwasserhafen der Usedomer Gemeinde Neeberg und
  3. Sauziner Bucht, Peenestrom im Nordwesten der Insel Usedom.
  4. Ziemitzer Hafen, Küste zum Peenestrom in östlicher Richtung.
Fast jeder Winkel Usedoms ist mit dem Fahrrad zu erreichen: Radfahrer auf dem Wolgaster Ort