Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Einkaufen auf Usedom

Einkauf in Polen

Einkaufen in Swinemünde: Der sogenannte Polenmarkt in der Woiska Polskiego.

Wechselkurs zwischen Zloty und Euro

Noch ist der Zloty eine nicht an den Euro gekoppelte Währung, so dass der Wechselkurs zwischen Zloty und Euro über die Wirtschaftlichkeit des Einkaufens im Nachbarland auf der Insel Usedom entscheidet. Trotz einer etwas höheren Mehrwertsteuer (es gibt immer noch Steigerungen!) von maximal 22% lohnt der Einkauf z. B. in Swinemünde bei jedem Umtauschkurs von mehr als 1:4. Da mittlerweile auch mit dem Auto die Staatsgrenze auf Usedom zwischen Ahlbeck und Swinemünde überquert werden darf, ist der Aufwand einer Einkaufsfahrt nicht allzu groß und kann mit dem preisgünstigen Tanken verbunden werden.

Umsatzsteuererstattung

Wer ein Gewerbe betreibt und umsatzsteuerpflichtig ist, muss sich indessen damit abfinden, dass er die in Polen entrichtete Umsatzsteuer nicht zurückerhält. Nur mit allergrößtem Aufwand kann auf Antrag die Umsatzsteuer in Polen nicht bezahlt, die eingeführte Ware an der Grenze deklariert und die deutsche Umsatzsteuer verrechnet werden.

Preisgünstig Tanken im Urlaub: Dem Steuerirrsinn entgehen.

Alkohol, Zigaretten

Beim Einkauf von alkoholischen Getränken und von Zigaretten sollten jedoch die maximal erlaubten Einfuhrmengen beachtet werden - der deutsche Zoll führt gelegentliche Kontrollen im Grenzgebiet auf der Insel Usedom durch, schließlich darf des deutschen Fiskus' Leck nicht übermäßig groß werden.

Bezahlen mit Euro

Der Euro ist in Polen zwar noch nicht die offizielle Währung, aber in kleineren Geschäften oder auf den Wochenmärkten kann man durchaus mit Euro bezahlen. Allerdings führt das zu unerwünschten Kurskorrekturen im Umtauschkurs, sodass es empfehlenswert ist, vorher in Wechselstuben oder an Geldautomaten Zloty zu beschaffen. An Tankstellen und in "normalen" Geschäften kann man meist nur in Zloty oder aber mit EC-Karte bezahlen.

 

Soziale Netzwerke