Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Service

Saison-Tipp für den Usedom-Urlaub

Winterurlaub auf Usedom

Winterurlaub am Meer - für viele ein merkwürdiger Widerspruch. Dabei bietet die Insel Usedom ungewöhnliche und beeindruckende Erlebnisse, die kaum eine andere Urlaubs-Destination Deutschlands bieten kann.

Usedomer Süßwasserfischerei: Fischerboot auf der Melle am Loddiner Höft.Winterruhe am Stettiner Haff: Das Fischerboot liegt in der Nähe von Garz im Schilf.
Zugefroren: Die weite Fläche des Stettiner Haffs bei Kamminke ist vollständig gefroren.Usedoms Achterwasser im Winter: Kalter Winterwind hat das Schilf mit Eis überzogen.

Die Konzentration der maritimen Eindrücke ist im Winter mindestens so groß, wie in den beliebten Saisonzeiten des Sommers. Gerade die Küsten Usedoms von Achterwasser und Stettiner Haff liegen häufig komplett zugefroren im gleißenden Licht einer tiefstehenden Wintersonne.

Die Ostsee gefriert: Eisrand am Ostseestrand von Kölpinsee, einem Ortsteil des Bernsteinbades Loddin.Von der Usedomer Haffküste ans Festland: Vor Kamminke ist das Kleine Haff tief vereist.
Usedomer Winterlandschaft am Achterwasser: Hafen des Bernsteinbades Zempin.Sonnenschein am Ostseestrand: Eis auf einer Buhne zwischen Kölpinsee und Stubbenfelde.

Ganz gleich, ob dunstig-nebliges Winterwetter Bäume, Schilf und Fischerboote mit einer pudrigen Rauhreifschicht überzogen hat oder die Wintersonne aus einem wolkenlosen Himmel scheint - fast jede Landschaft Usedoms hat im Winter ihren einzigartigen Reiz.

Winter zwischen Achterwasserküste und Ostseestrand

Usedom-Ferienwohnung im Obergeschoss: Die gemütliche Essecke am Balkonfenster.

Für immer mehr Menschen ist der Winter am Meer die interessanteste und eindrucksvollste Jahreszeit. Tief gefrorene Boddengewässer, eine immer weiter zufrierende Ostsee - Erlebnisse, die kaum eine andere Urlaubs-Destination so konzentriert bietet, wie die Insel Usedom. Daneben bietet der Winter ein paar weitere Vorzüge:

  1. Die Zahl der Urlaubsgäste ist (außerhalb des Jahreswechsels) nicht übermäßig groß.
  2. Das Wetter ist günstig: Februar und März sind zwar die Tage immer noch nicht wirklich lang, jedoch gibt es nur wenig Niederschläge und die Anzahl der Sonnenstunden erreicht den winterlichen Spitzenwert (Usedom-Klima).
  3. Die Unterkünfte sind preiswert: Abgesehen vom Zeitraum zwischen Weihnachten und Neujahr sind die Mietpreise vergleichsweise niedrig.
Eisfischerei auf Usedom: Fischer auf der Melle, einem Arm des Achterwassers bei Loddin.

Besonders zu empfehlen ist sicher der Jahreswechsel an der Ostsee. Aber auch ein Kurzurlaub im Januar oder Februar lohnt sich bei kaltem, sonnigen Wetter unbedingt.

Der aktuelle Usedom-Kalender der Steinbock-Ferienwohnungen zeigt unsere schönsten Fotos von der beliebten Ostseeinsel.

Lassen Sie sich durch eine fast täglich wachsende Fotosammlung der verschiedensten Orte auf Usedom inspirieren. Sehen Sie im Vergleich die Sicht anderer Menschen, die ebenfalls ihre Eindrücke bereitgestellt haben. Und vielleicht finden auch Sie Interesse daran, Ihre Eindrücke, die Sie auf Usedom gefunden haben, weiterzugeben ...

Unsere Usedom-Saisontipps:

  1. Frühjahr
  2. Sommer
  3. Spätsommer
  4. Herbst
  5. Winter