Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Sehenswürdigkeiten auf Usedom

Das Hinterland der Insel Usedom

Usedomer Hinterland: Krummin am Krumminer Wiek, einem Arm des Achterwassers.

Eine romantische Seite von Usedom

Ebenso sehenswert wie der Ostseestrand ist auch das vielgestaltige Hinterland der Insel Usedom. Die in die Haffgewässer Greifswalder Bodden, Peenestrom, Krumminer Wiek, Achterwasser, Krienker See und Stettiner Haff ragenden Halbinseln Peenemünder Haken, Wolgaster Ort, Gnitz, Loddiner Höft, Lieper Winkel und Usedomer Winkel bieten unzählige traumhafte Ausflugsziele.

Bauernhaus in Korswandt: Authentische Orte auf der Ostseeinsel Usedom.

Fischerdörfer

Die gewundene Küste Usedoms zu den Haffgewässern hält nicht nur interessante Wanderwege und Ausblicke über weite Wasserflächen bereit, viele kleine Fischerdörfer zeigen ein authentisches Gepräge, wie dies bei den größeren Ostseebädern auf der Insel Usedom kaum mehr sichtbar ist.

Nachdem die Ostseebäder an der Außenküste Usedoms mit ihren unzähligen Hotels, Pensionen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen schon bald nach der deutschen Wiedervereinigung weitgehend entwickelt wurden, ist die (behutsame) Entwicklung der kleinen Urlaubsdörfer im Hinterland Usedoms gegenwärtig in vollem Gange. In vielen Dörfern des Usedomer Hinterlandes kann man sehr liebevoll und sachverständig restaurierte Ferienhäuser und Ferienwohnungen bei fewo-von-privat.de mieten.

Am Stettiner Haff auf der Insel Usedom: Das Fischerdorf Kamminke.

Lieper Winkel und Kamminke

Besonders zu empfehlen sind die kleinen Orte auf dem Lieper Winkel (z. B. Warthe) Usedoms und an der Küste der Insel Usedom zum Stettiner Haff (z. B. Kamminke). Kamminke mit seiner südwestlichen Lage an einer Steilküste zum Haff hat einen fast mediterranen Charakter, der zu jeder Jahreszeit ein schönes Erlebnis ist.