Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Fotosammlungen

Usedomer Pflanzenwelt

Unspektakulär aber abwechslungsreich und harmonisch - so lässt sich die Pflanzenwelt Usedoms ab besten beschreiben.

Bedingt durch die zumeist mageren Schwemmlandböden dominieren Kiefern den Baumbestand der Insel Usedom. In den feucht-sumpfigen Niederungen finden sich Erlen und Birken, die höher gelegenen Inselkerne Usedoms mit fetteren Böden bieten Buchenwäldern idealen Lebensraum. Außerhalb zusammenhängender Waldgebiete haben sich auf Usedom Sanddorn, Weiß- und Schwarzdorn, Sauerdorn (Berberitze) und Holunder besonders weit verbreitet.

Im Frühjahr bieten die weit ausgebreiteten Teppiche von Leberblümchen in den Buchenwäldern nahe der Ostseeküste Usedoms einen schönen Anblick. Die zum Teil sehr liebevoll angelegten Bauerngärten - vor allem in den kleinen Orten des Usedomer Hinterlandes - sind durchaus sehenswert.

Sicht vom Peenemünder Haken der Insel Usedom am Greifswalder Bodden.

Ein Blick von der Nordküste des Peenemünder Hakens, der nördlichsten Halbinsel Usedoms, über den Greifswalder Bodden. Im Hintergrund ist die Insel Ruden, eine kleine, kaum bewohnte Insel zwischen Usedom und Rügen zu erkennen.

Leberblümchen: Wald auf der Steilküste zwischen Koserow und Kölpinsee.

Blau in blau: Leberblümchen auf der Usedomer Steilküste zwischen den Bernsteinbädern Koserow und Loddin/ Kölpinsee.

Miniaturbaum: Moos am Mümmelkensee zwischen Ückeritz und Bansin.

Wie ein kleiner Busch: Moospflanze in den ausgedehnten Buchenwäldern entlang der Ostseeküste der Insel Usedom.

Keine Blüte sondern ein Pilz: Dieser Erdstern wächst in der Nähe des Prüfstandes VII bei Peenemünde.

In der Nähe des ehemaligen Prüfstandes VII auf dem Peenemünder Haken der Insel Usedom finden sich viele Erdsterne. Dabei handelt es sich um einen recht seltenen Pilz, der seinen blütengleichen Fruchtkörper zeigt.

Salzresistent: Pflanzen auf der Großen Strandwiese bei Peenemünde.

Nahe der Großen Strandwiese östlich von Peenemünde auf der Insel Usedom wachsen salzwasserresistente Pflanzen an der Ostseeküste. Hier begegnen sich Greifswalder Bodden und Pommersche Bucht.

Sumpflilien in den ausgedehnten Sumpfgebieten auf dem Peenemünder Haken.

Biotop im Sumpf: üppige Vegetation findet sich in den unzugänglichen Gebieten des Peenemünder Hakens auf der Insel Usedom.

Silbriges Grün: Moose auf Peenemünder Betontrümmern.

Fatastische Farben, historische Orte: Auf Betontrümmern auf dem Peenemünder Haken haben sich Moose angesiedelt und beeindrucken in der niedrig stehenden Novembersonne durch ihren sanften Glanz.

Prägende Pflanze Mecklenburg-Vorpommerns: Sanddornbüsche am Weißen Berg bei Lütow.

Für die Landschaft Vorpommerns und somit natürlich auch für die der Insel Usedom sind Sanddornbüsche prägend. Das Foto zeigt den von Sanddorn besiedelten Süden des Weißen Bergs an der Usedomer Küste zum Peenestrom. Die vitaminreichen Beeren des Sanddorns sind nicht nur eine wichtige Nahrungsgrundlage für viele Tiere während des Winters sondern auch Rohstoff für zahlreiche Speisen und Getränke. Zudem gibt es nicht nur eine Anwendung der Pflanzen, die für den Menschen viele Vitamine und Mineralien bereitstellt.

Die schönsten Fotos von der Sonneninsel Usedom thematisch sortiert - Ungefähr 200 Kilometer Küsten, viele Binnenseen mit ihren romantischen Ufern, historische Stätten, kulturelle und sportliche Angebote, usw. usf. schaffen nicht nur ungezählte Freizeitangebote sondern lassen Raum zum Träumen, Entdecken und Genießen.

Inzwischen sind von allen Regionen Usedoms, zu denen wir Impressionen bereitstellen, zahlreiche Fotos in Google Earth® aufgenommen worden und vermitteln dort zusammen mit den Satellitenfotos bzw. Luftbildern einen sehr anschaulichen Eindruck von der Umgebung. Sie erkennen unsere Fotos am Copyright Steinbock-FeWo.

Viele unserer Usedom-Fotos können Sie, ebenfalls thematisch sortiert, bei Google Picasa® entdecken.