Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Radfahren auf Usedom

Am Radweg von Neppermin nach Mellenthin: das Wasserschloss, eine der vielen Usedomer Sehenswürdigkeiten

Radwege zwischen Neppermin, Balm, Morgenitz und Mellenthin

Die Gemeinde Neppermin im Hinterland Usedoms bietet einen schönen Blick über den Nepperminer und Balmer See, die beiden Vogelschutzinseln Bömke und Werder, sowie über das südöstliche Achterwasser. Von Neppermin aus kann der Radfahrer auf der Kommunalstraße am Balmer See entlang nach Balm gelangen. Von dort aus verläuft der Radweg entweder in nördliche Richtung zur Usedomer Halbinsel Cosim und von dort in westlicher Richtung nach Dewichow am Krienker See oder um den ausgedehnten Golfplatz von Balm durch den Borgwald nach Mellenthin. Von Mellenthin aus gelangt der Radfahrer über den Fahrradweg nach Morgenitz und ggf. weiter nach Krienke und - von hier aus auf die Usedomer Halbinsel Lieper Winkel - nach Suckow. Nepperminer und Balmer See bilden ein sehr sehenswertes Naturpanorama auf der Insel Usedom.

Besondere Empfehlungen dieses Radweges:

  1. Ausblick vom Schluchtenberg bei Neppermin über Nepperminer und Balmer See, das Achterwasser und einen Teil des Hinterlandes der Insel Usedom
  2. Das Biotop der Usedomer Halbinsel Cosim
  3. Das Wasserschloss Mellenthin mit seinen sehenswerten Wirtschaftsgebäuden, Kirche und Kirchhof Mellenthin und
  4. Ortsbild der Gemeinde Morgenitz im Hinterland Usedoms mit Kirche und Pfarrhaus von Morgenitz.
Mellenthiner Wasserschloss und Nepperminer See: Mit dem Rad Usedom erkunden.
Überall auf Usedom begegnet man Radfahrern: Radwegenetz um Mellenthin und Neppermin