Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Fotosammlungen

Die Hafenstadt Swinemünde auf Usedom

Die Hafenstadt Swinemünde auf dem polnischen Teil der Insel Usedom ist das älteste Seebad an der Pommerschen Bucht. Eine prächtige Strandpromenade mit unzähligen kaiserzeitlichen Bädervillen, ein gepflegter Promenadepark und eine Seebrücke waren wenigstens so attraktiv wie der hier besonders breite Ostseestrand Usedoms.

Der Zweite Weltkrieg und insbesondere der verheerende alliierte Bombenangriff auf die mit Kriegsflüchtlingen überfüllte Stadt haben das Gesicht Swinemündes verändert. Das Potsdamer Abkommen machte das renommierte Ostseebad auf der Insel Usedom zu einer polnischen Stadt. Die Not nach dem Kriege und die Knappheit des sozialistischen Wirtschaftsverfahrens ließen zwar Swinemünde wieder zu einem Ostseebad werden - die alte Pracht, die an vielen Gebäuden lange Jahre sichtbar blieb, kehrte indes nicht zurück.

Erst in den letzten Jahren begann sich in Swinemünde eine wirtschaftliche Dynamik zu entwickeln, die das Usedomer Ostseebad zu neuer alter Pracht zurückführen dürfte. Steigende Immobilienpreise, das Engagement großer internationaler Investoren und eine neu entstandene Mittelschicht im eigenen Land führen zu einer rasanten Entwicklung, die dieser Stadt auf der Insel Usedom schon lange zu wünschen gewesen wäre.

Wichtig für die Entwicklung der Stadt auf Usedom ist natürlich auch der regional sehr wichtige Hafen, der einerseits als Umschlagplatz für den Güterverkehr bedeutsam ist und andererseits für den Personen- und Fernverkehr ein relevanter "Knoten" ist. Vom Hafen Swinemünde verkehren Fähren nach Skandinavien und Ausflugsfahrten an die Seebrücken von Usedom und Wollin werden angeboten.

Eine neue Stadt am Meer entsteht: Urbanes Bauen im Ostseebad Swinemünde auf der Insel Usedom.

Eine neue Strandpromenade entsteht im auf der Insel Usedom gelegenen Teil von Swinemünde: Ein großer skandinavischer Investor entwickelt das Gebiet vor der traditionellen Swinemünder Strandpromenade. Hell und modern aber auch sehr dicht bebaut entsteht eine kleine Stadt in unmittelbarer Nähe zu Ostsee und Hafen.

Immer ein belebter und beliebter Treffpunkt: Die Swinemünder Strandpromenade im Oktober.

Alle Sonnenbänke sind besetzt: Die Strandpromenade von Swinemünde ist nicht nur ein Ort des Flanierens sondern lädt zu kleinen Einkäufen und gelegentlich zu einem Kunstevent ein.

Die traditionelle Swinemünder Strandpromenade vereint verschiedene Architekturstile.

Im traditionellen Teil der Swinemünder Strandpromenade begegnen sich verschiedene Architekturauffassungen. Neben eher historisierenden Gebäuden, wie man sie in großer Zahl in den Kaiserbädern Usedoms ansehen kann, entstehen zunehmend ganz moderne Bauwerke.

Historisierender Baustil: Neubauten mit vielen Ferienwohnungen an der Swinemünder Strandpromenade.

Die Strandpromenade von Swinemünde ist fast zu jeder Jahreszeit belebt. Im Osten, also in Richtung des Hafens, entsteht eine moderne, neue Promenadenlandschaft mit ganz unterschiedlichen Stilauffassungen. So bildet sehr moderne Architektur einen interessanten Kontrast mit einem eher historisierenden Baustil.

Knorrig: Ein uraltes Pfaffenhütchen an der Strandpromenade von Swinemünde weist auf die lange Tradition hin.

Ein uraltes und knorrig ausladendes Pfaffenhütchen an der gepflegten Strandpromenade lässt erahnen, auf welch lange Tradition Swinemünde als Ostseebad auf der Insel Usedom zurückblicken kann.

Positive Prognose: Die große Nachfrage nach Ferienimmobilien in Swinemünde wird auch hier den Verfall abwenden.

Ausbaureserve: Die Anzahl der sanierungsbedürftigen Villen an der Strandpromenade von Swinemünde nimmt rapide ab. Es ist abzusehen, dass in wenigen Jahren die Promenade durchgehend restauriert in alter (und zum Teil neuer) Pracht wiedererstanden ist. In der Nachbarschaft werden überall Ferienwohnungen zur Miete oder zum Kauf angeboten.

Kurplatz am Ostseestrand: Konzertmuschel an der Strandpromenade des Ostseebades Swinemünde.

Fast wie vor dem Kriege: In der alten Form ist die Konzertmuschel mit dem Kurplatz Bühne vieler Aufführungen und Konzerte. Sie liegt direkt an der Strandpromenade im Kiefernwald zum Ostseestrand der Insel Usedom.

Fast am Strand: Auf der Düne stehen die modernen Neubauten der Swinemünder Strandpromenade.

Neu und modern: Die Strandpromenade von Swinemünde nahe der westlichen Hafenmole unterscheidet sich in ihrer klaren, modernen Formensprache von den eher historisierenden Bauten, die die traditionelle Strandpromenade ergänzen.

 

Die schönsten Fotos von der Sonneninsel Usedom thematisch sortiert - Ungefähr 200 Kilometer Küsten, viele Binnenseen mit ihren romantischen Ufern, historische Stätten, kulturelle und sportliche Angebote, usw. usf. schaffen nicht nur ungezählte Freizeitangebote sondern lassen Raum zum Träumen, Entdecken und Genießen.

Inzwischen sind von allen Regionen Usedoms, zu denen wir Impressionen bereitstellen, zahlreiche Fotos in Google Earth® aufgenommen worden und vermitteln dort zusammen mit den Satellitenfotos bzw. Luftbildern einen sehr anschaulichen Eindruck von der Umgebung. Sie erkennen unsere Fotos am Copyright Steinbock-FeWo.

Viele unserer Usedom-Fotos können Sie, ebenfalls thematisch sortiert, bei Google Picasa® entdecken.