Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Ferienwohnungen

Usedom-Reisebericht: Die Feiniger-Kirche in Benz

Tradition und Moderne - Benz im Hinterland der Kaiserbäder

Urlaubsgast: kh.kromschroeder/at/t-online.de
Reisedatum: Mai 2008
Zusammenfassung: Auf den Spuren Lyonel Feiningers - die kleine Usedomer Ortschaft Benz

Orte: Benz

Das malerische Werk Lyonel Feiningers

Schon beruflich ist uns das malerische Werk Lyonel Feiningers vertraut. So war es für uns ein Muss, die von Feininger wiederholt gemalte Dorfkirche des kleinen Usedomer Ortes Benz aufzusuchen. Die frische Stimmung eines frühen Mais bot den idealen Rahmen für unseren Ausflug in das Hinterland der wunderbaren Ostseeinsel.

Benz am Ufer des Schmollensees

Benz selbst ist auf den ersten Blick ein etwas uneinheitliches Dorf. Modernität geht an vielen Stellen mit harten Bruchlinien zum gewachsenen Dorf und auch zur sehr schönen Landschaft einher. Erst zum Schluss unseres Ausfluges, der uns auf den Mühlenberg führte, nahmen wir Benz als ein sehr reizvoll gelegenes Dorf am Ufer des Schmollensees wahr.

Einer der ersten Wege führte uns naturgemäß zur Dorfkirche von Benz. Die noch weitgehend blattlosen, hohen Kastanien, von denen die einfache, frühbarocke Kirche umstanden ist, gaben einen Blick auf das schlichte Gebäude frei. In ihrer Einfachheit ist die Kirche von Benz auf ihre für Feininger offenbar wichtige Symbolfunktion reduziert. Umgebende Feldsteinmauer, knorrige Bäume, die ebenfalls aus Feldsteinen gemauerten Wände von Kirchenschiff und Turmsockel - auch heute noch passen alle Wesensmerkmale dieses Ensembles ideal zusammen.

An der Straße in das kleine Nachbardorf Stoben schließt sich an den Kirchhof eine kleine Galerie an, in der zeitgenössische Kunst einen würdevollen und bezugsreichen Platz gefunden hat.

Friedhof der Gemeinde Benz

Auf der anderen Seite der Benz durchziehenden Hauptstraße liegt der Friedhof der Gemeinde. Hier ist der bedeutende Maler Otto Niemeyer-Holstein begraben, der den überwiegenden Teil seines reichen Werkes auf Usedom geschaffen hat. An der kleinen unter hohen Bäumen stehenden Kapelle führt der Weg vorbei und bergan auf den alten Teil des Friedhofes. Zwischen sich zart grün erhebenden Farnen stehen viele alte schmiedeeiserne Grabgitter, die dem abgeschiedenen Gelände ein eigenartiges, fremdes Gepräge geben.

Mühlenberg und Windmühle

Neben dem Friedhof führt ein schmaler Fußweg auf den Mühlenberg hinauf. Hier steht eine inzwischen sehr schön restaurierte Windmühle, die schon für Otto Niemeyer-Holstein eine wichtige Inspriration war. Wunderbar ist vor allem der Blick vom Mühlenberg herab auf Benz und den sich anschließenden Schmollensee. Eine kurze Wanderung durch die Felder der Umgebung führte uns in eine sehr harmonische Landschaft.

Authentische Usedomer Ortschaft Benz

Die Usedomer Ortschaft Benz ist ein vor allem für Kunstinteressierte sehr empfehlenswerter Ort. Abgesehen von einigen kleineren architektonischen Missgriffen hat Benz sich sein ursprünglichen Charakter bewahrt und es gibt im Orte viele Hinweise darauf, dass verständige Menschen dieses schöne Erbe bewahren wollen.

Blick über Benz und den Schmollensee.

Einige der Gäste unserer Usedom-Ferienwohnungen haben ihre Urlaubserlebnisse, die Erfahrungen ihrer Ausflüge und Touren, die Eindrücke vom Besuch der vielen Usedomer Sehenswürdigkeiten aufgeschrieben, um sie mit anderen Urlaubsgästen zu teilen. Inzwischen ist die Anzahl dieser Reiseberichte so angewachsen, dass wir Ihnen diese interessanten Urlaubserlebnisse auf der Insel Usedom nach und nach gern vorstellen wollen. Die Reiseberichte sind chronologisch geordnet.

Sehr gern veröffentlichen wir auch Ihren Reisebericht. Bitte senden Sie uns Ihre Urlaubserlebnisse, die Beschreibung Ihres Ausflugs oder die Eindrücke, die Sie bei der Besichtigung einer Sehenswürdigkeit auf der Insel Usedom gewonnen haben, per E-Mail zu.

Wir behalten uns vor, eingesendete Reiseberichte nicht zu veröffentlichen, redaktionelle Kürzungen oder anderweitige Änderungen vorzunehmen, sowie Titel und betreffende Orte anzupassen.