Urlaub entsteht hier ...

... zu jeder Jahreszeit

Usedom-Ferienwohnungen

Usedom-Reisebericht Koserow

Deichwanderung am Achterwasser nach Koserow

Urlaubsgast:g.siegmann/at/freenet.de
Reisedatum: Juni 2005
Zusammenfassung: Rundwanderung am Achterwasser nach Koserow und am Ostseestrand zurück nach Kölpinsee
Orte: Kölpinsee - Loddin - Damerow - Koserow - Streckelsberg - Kölpinsee

Wanderroute von Loddin nach Koserow

Seit vielen Jahren kennen wir Usedom und sind recht häufig zu Gast auf dieser wunderschönen Insel. Die günstige Lage in der Mitte der Insel bietet natürlich schöne Ausflüge entlang beider Küsten (Achterwasser und Ostsee). Dieses Jahr haben wir eine Wanderroute von 2 ½ Stunden ausprobiert. Sie führt uns zunächst zum kleinen Achterwasser-Hafen von Loddin, wo man am Wasser in der Sonne sitzen und Möwen und Reihern bei der "Arbeit" zusehen kann.

Blick auf die Halbinseln Lieper Winkel und Gnitz

Vom Hafen Loddin aus geht es unmittelbar am Achterwasser auf dem Deich entlang. Die Küste Usedoms am Achterwassers ist recht gewunden, so dass die Strecke länger ist, als man auf der Landkarte vermutet. Von jeder Stelle des Deiches aus hat man einen prachtvollen Blick über das Achterwasser und kann die Küsten der Insel Görmitz und auch die der Halbinseln Lieper Winkel und Gnitz gut sehen.

Zum Ostseestrand der Insel Usedom

Auf der Höhe des Forthauses Damerow verlässt man den Weg auf dem Achterwasser-Deich, um am Forsthaus vorbei in die Richtung Ostsee-Strand der Insel Usedom zu gelangen. Hier führt der Wanderweg an ein paar ausgedehnten Wiesen zum Forthaus Damerow, einem zum Teil aus Feldsteinen errichteten Bauwerk, das heute Hotel und Gaststätte ist. Um zur Eisenbahn und zur Bundesstraße zu gelangen, geht man an einer Bungalowsiedlung entlang, die zum Forsthaus gehört und nahe der Bahnstrecke im Wald liegt.

Nachdem wir über Bahn und Straße gegangen sind, führt uns der Weg durch ein kleines Waldgebiet und wir erreichen anschließend die nordwestliche Seite des Ostseebades Koserow. Hier begeben wir uns auf den Ostseedeich und von dort aus auf dem nächsten Strandzugang zum Ostseestrand von Koserow. Von hier aus erstreckt sich der Sandstrand in nordwestlicher Richtung der Usedomer Seebäder Zempin, Zinnowitz, Trassenheide und Karlshagen. Die Füße von Schuhen befreit mahlen sich durch den weißen Sand und wir sehen die Silhouette des Streckelsberges bei Koserow aufragen. Am Spülsaum der Ostsee entlang führt unser Weg nun unter der Seebrücke des Ostseebades Koserow hindurch. Da diese Tour recht ausgedehnt ist, verzichten wir darauf, vom Koserower Promenadenplatz aus die Seebrücke zu begehen.

Der Streckelsberg bei Koserow

Unser Weg führt uns am Strand weiter zum Fuß des Streckelsberg. Diese Stelle der Außenküste Usedoms ragt aus der sanft geschwungenen Kontur der Insel hervor und ist mit einer Schutzmauer umwehrt. Drei Steinaufschüttungen in der Ostsee bilden einen zusätzlichen Schutz für den Streckelsberg. Von Koserow aus gesehen hinter dem Streckelsberg buchtet sich die Küste Usedoms an der Ostsee in Richtung Kölpinsee, Ückeritz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck leicht ein. Der Weg am Strand führt zu Füßen der Steilküste zwischen Koserow und Kölpinsee entlang.

Zurück in die Ferienwohnung

Am Strandzugang des Seebades Kölpinsee verlassen wir den Strand und gehen die Strandstraße in südlicher Richtung, also in Loddiner Richtung, um zu unserer Ferienwohnung zu gelangen. Am Kölpinsee machen wir eine kleine Pause auf dem Steg. Wir beobachten Enten, Möwen, Schwäne und Bleßhühner, die ihre Jungen versorgen. Nachdem wir ein paar Hotels, Pensionen und Appartment-Anlagen hinter uns gelassen haben, erreichen wir den Bahnhof von Kölpinsee. Im Bahnhofsgebäude befindet sich ein kleines Heimatmuseum - doch davon ein anderes Mal.

Nach einem knappen halben Kilometer sind wir wieder "zuhause" in unserer Ferienwohnung in der Inselmitte von Usedom.

Fischerboot auf dem Ostseestrand von Koserow.

Einige der Gäste unserer Usedom-Ferienwohnungen haben ihre Urlaubserlebnisse, die Erfahrungen ihrer Ausflüge und Touren, die Eindrücke vom Besuch der vielen Usedomer Sehenswürdigkeiten aufgeschrieben, um sie mit anderen Urlaubsgästen zu teilen. Inzwischen ist die Anzahl dieser Reiseberichte so angewachsen, dass wir Ihnen diese interessanten Urlaubserlebnisse auf der Insel Usedom nach und nach gern vorstellen wollen. Die Reiseberichte sind chronologisch geordnet.

Sehr gern veröffentlichen wir auch Ihren Reisebericht. Bitte senden Sie uns Ihre Urlaubserlebnisse, die Beschreibung Ihres Ausflugs oder die Eindrücke, die Sie bei der Besichtigung einer Sehenswürdigkeit auf der Insel Usedom gewonnen haben, per E-Mail zu.

Wir behalten uns vor, eingesendete Reiseberichte nicht zu veröffentlichen, redaktionelle Kürzungen oder anderweitige Änderungen vorzunehmen, sowie Titel und betreffende Orte anzupassen.